Aminophenazon


Aminophenazon
A|mi|no|phen|a|zon [Kurzw. aus Dimethylamino- u. Phenazon] Syn.: Amidopyrin, Aminopyrin, (als Marke:) Pyramidon®: analgetisch, antipyretisch u. antiphlogistisch wirkendes, aber nicht mehr in Gebrauch befindliches Pyrazolon-Derivat.

* * *

Aminophenazon
 
das, -s, Amidopyrin, internationale Kurzbezeichnung für 2,3-Dimethyl-4-dimethylamino-1-phenyl-pyrazolon; früher häufig verwendetes schmerzstillendes, fiebersenkendes und entzündungshemmendes Arzneimittel; aufgrund erheblicher Nebenwirkungen (Allergie, Schädigung des Blut bildenden Systems, im Tierversuch Krebs erzeugend) in vielen Ländern nicht mehr zugelassen. Im sauren Magensaft bildet sich in Gegenwart von Nitrit (meist aus Nahrungsmitteln, z. B. gepökelten Räucherwaren) unter Abspaltung der Dimethylaminogruppe das Krebs erzeugende Dimethylnitrosamin (allerdings in sehr kleinen Mengen).

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aminophenazon — Strukturformel Allgemeines Freiname Aminophenazon Andere Name …   Deutsch Wikipedia

  • Emerson-Reaktion — Die Emerson Reaktion (benannt nach William Henry Emerson) ist eine nasschemische Methode um Moleküle bzw. deren charakteristische Strukturen und Gruppen zu identifizieren. Das Reagenz der Emerson Reaktion ist 4 Aminophenazon, also das aus der… …   Deutsch Wikipedia

  • Farbwerke Hoechst — Dieser Artikel behandelt das Chemie und Pharmaunternehmen Hoechst AG. Zu weiteren Bedeutungen siehe Höchst Hoechst Aktiengesellschaft Unternehmensform Aktiengesellschaft …   Deutsch Wikipedia

  • Farbwerke Hoechst AG — Dieser Artikel behandelt das Chemie und Pharmaunternehmen Hoechst AG. Zu weiteren Bedeutungen siehe Höchst Hoechst Aktiengesellschaft Unternehmensform Aktiengesellschaft …   Deutsch Wikipedia

  • Friedrich Stolz — (* 6. April 1860 in Heilbronn; † 2. April 1936 in Frankfurt Höchst) war ein deutscher Chemiker, der für Hoechst arbeitete. Er ist zusammen mit Ludwig Knorr der Erfinder des Schmerzmittels Aminophenazon (Pyramidon®, 1897). Mit der chemischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Hoechst — 50.0886111111118.535 Koordinaten: 50° 5′ 19″ N, 8° 32′ 6″ O …   Deutsch Wikipedia

  • Hoechst AG — Dieser Artikel behandelt das Chemie und Pharmaunternehmen Hoechst AG. Zu weiteren Bedeutungen siehe Höchst Hoechst Aktiengesellschaft Unternehmensform Aktiengesellschaft …   Deutsch Wikipedia

  • Nicht-Opioid-Analgetika — Nichtopioid Analgetika (Syn. nichtopioide Analgetika) sind schmerzstillende Arzneimittel (Analgetika), die ihre Wirkung durch Unterdrückung schmerzauslösender biochemischer Prozesse entfalten. Die Namensgebung grenzt die Substanzgruppe von den an …   Deutsch Wikipedia

  • Nichtopioid-Analgetika — (Syn. nichtopioide Analgetika) sind schmerzstillende Arzneimittel (Analgetika), die ihre Wirkung durch Unterdrückung schmerzauslösender biochemischer Prozesse entfalten. Die Namensgebung grenzt die Substanzgruppe von den an Opioidrezeptoren… …   Deutsch Wikipedia

  • Nichtopioid-Analgetikum — Nichtopioid Analgetika (Synonym nichtopioide Analgetika) sind schmerzstillende Arzneimittel (Analgetika), die ihre Wirkung durch Unterdrückung schmerzauslösender biochemischer Prozesse entfalten. Die Namensgebung grenzt die Substanzgruppe von den …   Deutsch Wikipedia